02.07.2014
 von Silke Greifsmühlen in

Das Telefonbuch blickt mit Stolz auf die vergangenen fünf Jahre zurück: 2009 erschien mit der iPhone-App die erste App-Version von Deutschlands bekanntem Verzeichnismedium. Heute gibt es für alle gängigen mobilen Endgeräte eine App von Das Telefonbuch, die immer wieder mit praktischen Neuerungen aufwarten. Aktuell wurden die kostenlosen iPhone-/iPad-, Android-, Windows Phone 8- und Blackberry-Apps bereits über 3,2 Millionen Mal heruntergeladen.

Der Allrounder für unterwegs

Ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder unterwegs: Bereits seit fünf Jahren gibt es Das Telefonbuch auch als praktische App. Hier findet man nicht nur über 30 Millionen verbindliche Adressdaten, sondern auch zahlreiche Zusatzangebote wie Detail- und Kartenansichten, Umkreissuche oder Recherche via Spracheingabe. Viele gewerbliche Anbieter platzieren neben ihren Kontaktdaten zudem nützliche Informationen wie Öffnungszeiten, Coupons oder den "Gratis-anrufen"-Service.

Wer wichtige Adressen unterwegs besonders schnell benötigt, kann diese einfach über die Direktsuche-Buttons auf der Startseite der App ansteuern. Das Smartphone wird mit der iPhone- und Android-Version von Das Telefonbuch auch zum vollwertigen, kostenlosen Navigationsgerät: Via Ortungsfunktion zeigen die Apps auf Wunsch die Route vom aktuellen Standort zum gewünschten Ziel – ein perfekter Service, wenn man zum Beispiel in einer fremden Stadt unterwegs ist und sich schnell orientieren will. Dank der Kooperation mit golocal können Bewertungen zu Firmen, Locations und Orten zudem direkt über die App eingesehen und abgegeben werden. Damit sind die guten Adressen künftig nur noch ein paar Klicks weit entfernt.

Pünktlich zum Jubiläum: Neue nützliche Funktionen

Pünktlich zum Jubiläum präsentiert Das Telefonbuch gleich zwei praktische Neuerungen. Wer sich häufig über unbeantwortete Anrufe in Geschäften oder Unternehmen ärgert, sollte zur Android-App von Das Telefonbuch greifen: Wird ein Anruf nicht beantwortet bzw. nimmt der Gesprächspartner nicht ab, ermittelt die App sofort den angerufenen Geschäftstyp und schlägt binnen Sekunden alternative Kontakte im Umkreis vor – zum Beispiel von Ärzten, Restarurants oder KfZ-Mechanikern. Diese können direkt in der App ausgewählt und angerufen werden.

Ganz neu ist zudem die Funktion „Benzinpreissuche“, die seit Kurzem
für die iPhone- und Windows Phone 8-App verfügbar ist. Mit ihr lassen sich sekundenschnell Tankstellen mit den aktuell günstigsten Benzinpreisen in der Nähe finden – kein Ärgern also mehr über zu hohe Kraftstoffkosten. In Kürze wird das Feature auch für die Android-App verfügbar sein.


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück