11.12.2013
 von Silke Greifsmühlen in

Seit heute präsentiert sich unser Weblog „Ich im Netz“ in neuem Design: Dank verbesserter Struktur, einem übersichtlichen Tutorials-Bereich, den zentral präsentierten News und der Implementierung eines Tickers sind ab sofort alle wichtigen und aktuellen Informationen rund um das Thema „Selbstdarstellung im Internet“ auf Ichimnetz.de noch einfacher und schneller zu finden.

„Dein Ich im Netz ist wichtig!“

Seit 2009 klärt die von den Verlagen von Das Telefonbuch ins Leben gerufene Initiative „Ich im Netz“ Jugendliche und junge Erwachsene über die neusten Möglichkeiten sowie Risiken und Gefahren des Internets und insbesondere der Sozialen Medien auf. Unter dem Motto „Dein ,Ich im Netz’ ist wichtig. Darauf solltest Du achten!“ werden nicht nur hilfreiche Tipps zur Selbstdarstellung im Web gegeben, sondern auch aktuelle Themen aus den Bereichen Internet und Karriere, Plattformen, Tools, mobile Gadgets und Internetrecht aufgegriffen und diskutiert.

Aktualität und klare Strukturierung

Durch das Redesign der Seite wird der Fokus des Weblogs künftig noch stärker auf das Thema Aktualität gelegt: Welche Privatsphäre-Änderungen hat Facebook gerade beschlossen? Was gibt es neues bei YouTube? Was bedeutet der NSA-Skandal für mich? Diese und weitere wichtige Fragen werden im News-Bereich beantwortet. Ein neu integrierter Ticker auf der Startseite liefert darüber hinaus mehrmals täglich interessante Themen, die aktuell auf Facebook diskutiert werden.

Neu ist auch die klare Trennung der Themenbereiche „News“ und „Tutorials“. Letztere erklären als nützliche „Social Media-Gebrauchsanweisungen“ Schritt für Schritt den Umgang mit den meistgenutzten Sozialen Netzwerken. Im Zuge des Relaunches wurden die Tutorials nicht nur auf den neuesten Stand gebracht, sondern auch übersichtlicher und prominenter in einem extra hierfür angelegten Bereich platziert.

„Ich im Netz“ ab sofort auch mobil verfügbar

Egal ob iPhone/iPad, Android, Windows Phone und Co. – ab sofort ist „Ich im Netz“ auch mobil-tauglich. Damit knüpft die Initiative an das aktuelle Mediennutzungsverhalten an.


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück