09.02.2009
 von Silke Greifsmühlen in

„Mein 1. Telefonbuch“ heißt das eigens für junge Schülerinnen und Schüler konzipierte Heft, das den kindgerechten Einstieg in die Welt der Kommunikation verschafft. Begleitet von Tobi und seinen Freunden entdecken die Kinder auf spannende und spielerische Weise nach und nach die Möglichkeiten, die die moderne Kommunikation – und damit auch das Internet – heute bietet. Ergänzt wird die gedruckte Lektüre durch den Onlineauftritt mein-telefonbuch-online.de, wo zahlreiche Informationen abrufbar sind.

„Kinder bedürfen intensiver Unterstützung während der ersten Kontakte mit modernen Kommunikationsmedien“, erklärt Gerhard Kinzl, Geschäftsführer der Das Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH, das Konzept der Heftreihe. „Mit diesem Projekt tragen wir einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Kommunikationsfähigkeiten schon im Kindesalter bei“. Denn Kinder werden heutzutage frühzeitig mit einer Flut an Informationen konfrontiert, deren Dichte und Vielfalt noch vor wenigen Jahren kaum vorstellbar gewesen wäre. Deshalb ist die Vermittlung medialer Kompetenz wie Lesen, Schreiben, Kommunizieren und Recherchieren schon in Grundschulen besonders bedeutsam. Aber nicht nur die Chancen und Vorteile werden in „Mein 1. Telefonbuch“ thematisiert, auch über Gefahren und Risiken des Internets klärt die Lektüre auf, deren Erfolg mit einer Auflage von rund 400.000 Stück für sich spricht.

Das Besondere an dem 32-seitigen Heft, das unter Beteiligung der Werbeagentur gudella, barche aus Hamburg konzipiert wurde, ist, dass die Kinder ihr Telefonbuch selbst gestalten, in dem sie Adressen und Telefonnummern von Freunden und Familie selbst eintragen. Neben einer Reihe von Informationen rund um das Internet und das Surfen im Netz, finden die Kinder in „Mein 1. Telefonbuch“ auch interaktive Elemente wie beispielsweise Bastelseiten mit herausnehmbarem Mousepad.

In diesem Jahr richtet sich das beliebte Kinder- und Lehrbuch an 3. und 4. Klassen von Grundschulen, die sich vorab auf Anfrage bei Das Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH an der Aktion beteiligt haben. Im Februar startet der deutschlandweite Versand an ca. 3.300 Schulen.

Der Besuch der Website mein-telefonbuch-online.de lohnt sich nicht nur für Kinder: Pädagogen haben hier die Möglichkeit, weiteres Übungsmaterial herunter zu laden und finden interessante Links zu themenverwandten Seiten im Netz sowie Informationen zur Teilnahme an der Aktion.


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück