08.12.2016
 von Silke Greifsmühlen in

Jährlich erhebt das größte Marktforschungsinstitut Deutschlands, die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), eine Studie über die Bekanntheit und Nutzung von Verzeichnismedien. Erneut belegen die aktuellen Ergebnisse des GfK Consumer-Panels: In Deutschland hat Das Telefonbuch mit 91,9% eine hohe Bekanntheit und wird von 38 Millionen Menschen genutzt. Vor allem bei der Suche nach gewerblichen Anbietern spielt das Verzeichnismedium eine große Rolle.

Digitale Angebote immer relevanter

Der Nutzungsanteil der digitalen Anwendungen von Das Telefonbuch steigt stetig. Jährlich wird die Website www.dastelefonbuch.de rund 385 Mio. Mal genutzt. Auch die mobilen Angebote der Marke, die Smartphone- und Tablet-Apps, werden zunehmend relevanter und positiv beurteilt. Insgesamt können 263 Mio. Nutzungen im Jahr verzeichnet werden.
Die mobilen Varianten (mobile Website oder App) werden vor allem als hilfreiche Begleiter und Orientierungshilfe gesehen, animieren aber auch rund 40% der Nutzer zum Stöbern von Anbietern in der Nähe. Die Apps wurden bis heute über 4,4 Millionen Mal heruntergeladen und sind unter anderem für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar.

TerminService verbindet Kunde mit Dienstleister

Die Suche nach gewerblichen Anbietern steht bei den Nutzern auch im Fokus: Laut Studie suchen 71% der Gesamtnutzer bzw. 27,2 Mio. in Das Telefonbuch nach verschiedenen Anbietern und Dienstleistern in Deutschland, wobei immer mehr diesbezügliche Suchen speziell über die Online- und mobile Anwendung erfolgen. Dabei entfällt jede dritte Suche auf Ärzte, gefolgt von Restaurants, Gaststätten und Handwerkern.

Bedeutend ist vor allem, dass knapp 90% derjenigen, bei denen die Kontaktaufnahme erfolgreich ist, auch Produkte kaufen bzw. eine Dienstleistung in Anspruch nehmen. Davon sind 55% der Käufer Neukunden. „Diese Ergebnisse erfreuen uns vor allem vor dem Hintergrund des erst kürzlich eingeführten Features TerminService. Wir bieten KMUs ein großes Potenzial, Termine mit den Kunden rund um die Uhr auch online oder mobil entgegenzunehmen, und so auch mit Neukunden in Kontakt zu treten. Neben einer effektiveren Einteilung der Zeit kann damit besonders die Chance auf den Verkauf der Produkte und Dienstleistungen oder Neukundengewinnung erhöht werden. Dies ist ein starker Mehrwert für das Unternehmen und natürlich auch für seine Kunden, so Michael Wolf, Geschäftsführer der Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH.“

Bekanntheit und Image überzeugen

Mit knapp 92% ist Das Telefonbuch eines der bekanntesten Verzeichnismedien Deutschlands. Die gedruckte Ausgabe verzeichnet eine Bekanntheit von 90,5%, das Online- und Mobil-Angebot ist bei 52,3% bzw. 26,6% der Befragten bekannt.
Außerdem genießt die Marke nach wie vor ein ausgeprägtes Image bei seinen Nutzern. Ob Print, online oder mobil: Die einfache und schnelle Nutzung der Suche nach Anbietern in den eigenen Regionen werden von 80% der Nutzer als positiv eingestuft. Aber auch inhaltliche Kriterien wie die Darstellung von Öffnungszeiten, Internet- und E-Mail-Adresse sind für die Nutzer attraktive Zusatzinformationen.
 
Die Befragung steht repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 16 Jahren mit einer Grundgesamtheit von 63,5 Millionen Personen. Im Zeitraum von Juli bis September 2016 wurde innerhalb der Studie eine Stichprobe von netto 15.570 Personen befragt.


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück