26.03.2013
 von Silke Greifsmühlen in

Nachdem wir in der vergangenen Woche unseren überarbeiteten Online-Dienst dastelefonbuch.de präsentiert haben, legen wir nun mit neuen Werbespots nach. Die drei neuen 25-Sekünder sind ab sofort auf verschiedenen bekannten Online-Videoplattformen zu sehen. Auf der Suche nach DER besonderen Bekanntschaft des Vorabends oder die Rettung des beinahe vergessenen Geburtstags der Liebsten: Statt Fakten und Funktionen zeigen die neuen Spots die Produkte nun in emotionalen Alltagssituationen.

Die Fakten und Produktfunktionen rund um Das Telefonbuch, die wir im letzten Jahr über unsere Spots kommuniziert haben, sind mehr als gut aufgenommen worden und haben dazu beigetragen, das Wissen rund um das Markenangebot weiter in der Bevölkerung zu vertiefen. Uns genügt es aber nicht, nur das Wissen über unser breites Angebot zu festigen, sondern die Marke muss wieder zurück in die Herzen der Menschen, also dorthin, wo die Marke schon mal breiteren Raum eingenommen hat und wo sie auch hingehört“, so Rachid Ait Jillali, Marketingleiter der Das Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH.

Damit räumen wir unseren digitalen Produkten – allen voran der frisch gelaunchte Web-Service und die mobilen Apps – auch 2013 großen Raum in der Vermarktung ein und kommunizieren weiter konsequent in Richtung Multi-Access-Marke. Stets getreu dem Motto „Zu jeder Zeit und von jedem Ort aus Zugriff auf über 30 Millionen Adressen“. Die bekannte Buchausgabe tritt weiterhin als Ursprung der Marke – nun sogar auch via QR-Codes mit der Onlinewelt vernetzt – in Erscheinung.

Die neuen Spots sind Teil einer primär digitalen Gesamtkampagne, die in ähnlicher Form bereits im Vorjahr umgesetzt wurde. „Die Ausrichtung hat sich 2012 klar bewährt und wird daher 2013 fortgesetzt. Der kombinierte Einsatz unserer Pre-Roll-Spots, Online- sowie Mobile-Banner war äußerst effizient. Zusammen mit deutschlandweit geschalteten Hörfunkspots hat sich die Kampagne sehr gut sowohl auf die Markenkraft als auch auf die Markenpräsenz ausgewirkt“, so Rachid Ait Jillali weiter.

Die neuen Spots sowie die Gesamtkampagne stammen von der
Kreativagentur Zum goldenen Hirschen, Köln. Für die Mediastrategie,
-planung und den Einkauf zeichnet sich die Hamburger Agentur
JOM Jäschke Operational Media verantwortlich.

 


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück