30.07.2012
 von Silke Greifsmühlen in

Es ist eines der meistgenutzten Verzeichnismedien Deutschlands: Das Telefonbuch. Ob unterwegs oder vom heimischen Rechner, monatlich greifen im Schnitt 7,65 Millionen User über dastelefonbuch.de und die mobilen Angebote auf über 30 Millionen Kontaktdaten zu, sowohl privat als auch gewerblich. Und so stellte sich das Quartal 2/2012 aus Sicht der Das Telefonbuch-Nutzer dar:

Nationalspieler und Norbert Röttgen stehen ganz hoch im Kurs

Wenn auch die Treffsicherheit  bei der Fußball-Europameisterschaft nicht ausgereicht hat, um den Titel nach Hause zu holen, konnten die deutschen Kicker trotzdem bei ihren Fans punkten – auch in Das Telefonbuch. Die Nummer eins bei den Suchanfragen ist Bastian Schweinsteiger, gefolgt von Manuel Neuer und Lukas Podolski.

Ein politisches Ereignis hatte neben der EM ebenfalls Einfluss auf die Online-Nutzung von Das Telefonbuch. Der Rücktritt des CDU-Landesvorsitzenden führte zu einem Anstieg der Suchanfragen nach „Norbert Röttgen“ um 4.300 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2012.

Wenig verwunderlich: die Häufigkeit der Suchanfragen nach Müller, Schmidt, Schneider, Fischer und Weber haben sich im Vergleich zu vorherigen Quartalen kaum verändert. Zu diesen deutschen Namen dürften es demnach auch im zweiten Quartal immer noch die meisten Einträge in den Verzeichnismedien geben.

40 Millionen Besuche in drei Monaten

Die verschiedenen digitalen Angebote von Das Telefonbuch, ob über dastelefonbuch.de, iPhone/iPad, Android oder BlackBerry, verzeichneten im vergangenen Quartal knapp 45 Millionen Zugriffe. Gleichzeitig wurden dabei fast 187 Millionen Page Impressions generiert. Die mobilen Applikationen stehen währenddessen kurz vor ihrem zweimillionsten Download.


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück