23.11.2010
 von Silke Greifsmühlen in

Als einer von zwölf Essener Betrieben schließt der Sutter Telefonbuchverlag erfolgreich das Zertifizierungsprogramm ÖKOPROFIT® 2009/2010 ab und dokumentiert damit sein umwelt- und verantwortungsbewusstes Verhalten.

Essen, am 16. November 2010 – NRW-Umweltminister Johannes Remmel und Bürgermeister Rudolf Jelinek zeichneten gestern den Sutter Telefonbuchverlag aus, der in den vergangenen Monaten unter dem Dach von ÖKOPROFIT Essen Ideen zum Klima- und Umweltschutz erarbeitet und erfolgreich umgesetzt hat. Und darüber hinaus auch noch hohe Betriebskosten einspart – ganz im Sinne der ÖKOPROFITProjektphilosophie.

„Umwelt- und Klimaschutz mit Gewinn!“

So lautet die Formel des Beratungs- und Zertifizierungsprogramms, das bereits 71 Betriebe in Essen und über 2.500 Betriebe in ganz Deutschland zu einem praktikablen und zugleich hocheffizienten Umweltmanagementsystem verholfen hat. Auch die diesjährige, sechste Runde von ÖKOPROFIT Essen konnte belegen, dass die viel beschworene Verbindung von ökologischem Nutzen und ökonomischem Gewinn mehr als bloße Theorie ist. Eine jährliche Verringerung des CO2-Ausstoßes um rund 2.000 Tonnen und gleichzeitig Betriebskosteneinsparungen in Höhe von jährlich etwa 765.000 Euro – das ist die überaus beeindruckende Bilanz der ÖKOPROFIT Essen Teilnehmer im Jahr 2009/2010. NRW-Umweltminister Johannes Remmel gratuliert den Betrieben, darunter dem Sutter Telefonbuchverlag, zu diesem großen Erfolg und bedankt sich bei allen Teilnehmern für den arbeits- und zeitintensiven Einsatz, ihrer ökologischen Verantwortung gerecht zu werden. Die positiven Zahlen sowie die verschwindend geringe durchschnittliche Amortisationszeit wirken, so Johannes Remmel, als „Einstiegsdroge“, die die Unternehmen motiviert, weiterhin im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes aktiv zu sein.

Zum ersten Mal nahm eine Firmengemeinschaft an ÖKOPROFIT Essen teil: Die in der gleichen Immobilie an der Bottroper Straße 20 ansässigen Unternehmen Sutter Telefonbuchverlag GmbH, DZE GmbH, A. Sutter Fair Business GmbH und ihre Tochter A. Sutter Dialog Services GmbH. Gemeinsam nahmen sie auch das ÖKOPROFIT-Zertifikat von NRW-Umweltminister Johannes Remmel und Bürgermeister Rudolf Jelinek entgegen. Alle vier Betriebe haben Ideen und konkrete Maßnahmen beigesteuert, die helfen die Umwelt zu schonen, Kosten zu sparen und damit „Herz und Geldbeutel gleichermaßen zu befriedigen“, wie Bernhard Lüders, Geschäftsführer des Sutter Telefonbuchverlags, gestern in den Räumlichkeiten des Ruhrverbands erklärte. So werden mithilfe der realisierten Maßnahmen nun jährlich 353.700 KwH Energie, 226,7 Tonnen CO2 und, ganz nebenbei, 66.850 Euro eingespart – ebenfalls jährlich.


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück