04.01.2011
 von Silke Greifsmühlen in

Auffällige, reflektierende Kleidung trägt im Straßenverkehr vor allem an dunklen Wintertagen zu mehr Sicherheit bei. Das gilt ganz besonders für Kinder. So hat der Sutter Telefonbuchverlag insgesamt 1.500 leuchtende Warnwesten in Kindergröße für alle Kitas im Essener Stadtbezirk Steele/Kray gespendet.

Das Verlagshaus folgte damit einem Aufruf von Radio Essen. Der Lokalsender hatte sich, angeregt durch den stellv. Bezirkskinder- und Jugendbeauftragten Dirk Kurz, auf die Suche nach Sponsoren begeben. Im Dezember haben Radio Essen, der stellv. Bezirkskinder- und Jugendbeauftragte Dirk Kurz sowie Nicole Lümmen und Davina Nowak vom Sutter Telefonbuchverlag die ersten Warnwesten an die Kindertagesstätte in der Leither Straße übergeben. Jedes Kind erhielt zusätzlich eine kleine Überraschung. Die Erzieher und Erzieherinnen der Kitas aus den Stadtteilen Steele, Kray, Freisenbruch, Horst und Leithe sind bei künftigen Ausflügen, Straßenverkehrsübungen oder z. B. bei Martinszügen mit lauter kleinen „Glühwürmchen“ unterwegs. Die reflektierenden Warnwesten erhöhen nicht nur die Sicherheit für die Kinder, sondern halten auch leichter die Gruppe zusammen. „Da geht kein Kind verloren, was natürlich auch die Eltern beruhigt“, erklärt Erzieherin Claudia Nowanski.


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück