24.05.2011
 von Silke Greifsmühlen in

Mit dem aktuellen Release 3.0 für iPhone und iPad optimieren wir unsere beliebten Apps umfassend. Im Mittelpunkt des aktuellen Updates stehen drei zentrale Bereiche: 1. Die Weiterentwicklung der Kartensuche, 2. die Erweiterung der bisherigen Suchoptionen um das Thema PLZ- und Vorwahlen-Suche und 3. mehr Möglichkeiten zur Individualisierung der eigenen Suchfunktionen.

Neue Kartensuche

Eine zentrale Funktion unserer App sind die verschiedenen, sehr detaillierten Kartenübersichten. Mit ihrer Hilfe lassen sich Stadtpläne in verschiedenen Ansichten (Karte, Satellitenabbildung, Schrägansicht) darstellen. Durch das vorliegende Update können zum Beispiel innerhalb der neuen Kartensuche mit nur einem Klick die gesuchten Ziele in der direkten Umgebung angezeigt werden. Die Ansicht passt sich dabei immer dem ausgewählten Ausschnitt an. Über die Apple-typischen Zoom- und Touch-Funktionen können dann Treffer beziehungsweise Kartenausschnitte im Detail betrachtet, verschoben oder vergrößert werden. Ergänzende Routenplaner-Funktionen sowie individualisierbare Icon-Einstellungen runden die Neugestaltung ab. Neben der Suche über den aktuellen Standort merkt sich die Applikation auch die zuletzt manuell eingegebenen Suchen beziehungsweise Städtenamen.

Erweiterte Suchfunktionen

In diesem Zusammenhang wurden generell die Suchmodalitäten weiter entwickelt und noch einfacher gestaltet. So stehen mit dem neuen Release über die Tab-Bar von iPhone und iPad bis zu sieben Finde-Möglichkeiten zur Auswahl: "Standard", "Umkreis", "Rückwärts" (Suche anhand einer Telefonnummer, sofern vom Netzteilnehmer dafür freigegeben), "Erweitert" sowie neuerdings "Karte", "Postleitzahl-" und "Vorwahlen-Suche".

Individualisierbarkeit für die iPad-App

Wer häufiger die Adressverzeichnis-App nutzt, kann mit unserem Update nun auch auf seinem iPad - wie bisher nur auf dem iPhone möglich - auf dem Startscreen eine individuelle Anordnung der Icons vornehmen. Dabei können die persönlichen Favoriten innerhalb der Unterkategorien individuell gestaltet werden, so dass zum Beispiel "Pizzeria" oder "Eiscafé" in der Kategorie "Restaurants" gleich an erster Stelle auftauchen. Insgesamt stehen über 24 verschiedene Hauptkategorien zur Auswahl. Diese reichen von klassischen Zielen wie Bankautomaten, Hotels und Autovermietungen über Bäckereien, Apotheken oder Restaurants bis hin zu spezielleren Suchen wie Wäscherei oder Schlüsseldienst.

Das Verzeichnis greift bei allen Recherchen derzeit auf einen aktuellen Bestand von über 30 Millionen Adressdaten von dastelefonbuch.de zu. Der nur 2,7 Megabyte große neue Release steht ab sofort zum kostenlosen Download im App-Store bereit.


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück