09.02.2011
 von Silke Greifsmühlen in

Derzeit werden im Namen von DasTelefonbuch angebliche Gewinnmeldungen versendet, in denen ein hoher Geldgewinn versprochen wird. Die Adressaten werden hierbei darum gebeten, eine Antwortkarte auszufüllen und an eine Postfachadresse zu senden. Auf den Schreiben mit blauem Briefkopf ist „Das Telefonbuch ihr örtliches Verzeichnis für Deutschland“ als Absender ausgewiesen.

Wir möchten ausdrücklich vor der Rücksendung der entsprechenden Antwortkarte warnen und distanzieren uns von diesen vermeintlichen Gewinnbenachrichtigungen. Weder die DasTelefonbuch-Verlage noch die DeTeMedien GmbH sind an dieser Aktion beteiligt.

Die Verbraucherzentrale rät, diese Gewinnbenachrichtigungen unfrei an den Absender zurückzusenden oder zu entsorgen. Wir möchten Sie bei Erhalt einer solchen Gewinnmeldung bitten, den Verbraucherschutz vor Ort zu kontaktieren. Die Kontaktadressen der 16 regionalen Verbraucherzentralen finden Sie hier: www.vzbv.de/go/linksorga/verbraucherzentralen/index.html.

Nicht das erste Mal

Nach einer ersten Welle von Aussendungen im letzten Jahr scheint dies nun eine zweite Welle von falschen Gewinnbenachrichtigungen zu sein. Die Schreiben sind vor allem an ältere Personen  adressiert, teilweise wird hierin sogar das Geburtsdatum des Empfängers aufgeführt. Die bislang unbekannten Absender versprechen den Adressaten neben einem Geldgewinn von 1.500 Euro auch ein Festnetztelefon und ein kostenloses Catering. Der vermeintliche Gewinner werde nach Absenden der Antwortkarte für die angebliche Gewinnauszahlung von zu Hause abgeholt. Statt Gewinnübergabe warte laut Verbraucherzentrale dann allerdings eine „Kaffeefahrt“ auf die Betroffenen.

Weitere Informationen:

> nwzonline.de: Ganderkesee: Dubioser Verlag lockt mit Geld
> fuldaerzeitung.de: Verbraucherzentrale warnt vor Gewinnschreiben


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück