©José Poblete
10.10.2014
 von Silke Greifsmühlen in

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Moderatorin Vivian Perkovic werden heute die Sieger des Deutschen Jugendliteraturpreises 2014 auf der Frankfurter Buchmesse bekanntgeben und die Preise persönlich verleihen. Auf Einladung von Das Telefonbuch werden sie dabei von den „Wer liest, gewinnt!“-Kindern Joline, Lea und Sam unterstützt. Die drei Sechstklässler aus Duisburg hatten am 12. Juni 2014 das gleichnamige Literaturquiz in der Bezirksbibliothek Duisburg-Rheinhausen gewonnen.

Leseförderung für Fünft- und Sechstklässler

„Wer liest, gewinnt!“ ist eine Initiative der Kooperationspartner Das Telefonbuch, Arbeitskreis für Jugendliteratur und Deutscher Bibliotheksverband, die seit November 2004 durch die Bundesrepublik tourt. Die Aktion, die zudem durch die Langenscheidt KG unterstützt wird, will mit einer Mischung aus Quiz, Lesen und Kreativität Fünft- und Sechstklässler aller Schularten für die hervorragenden Bücher des Deutschen Jugendliteraturpreises begeistern und ihre Lesekompetenz stärken. Schirmherrin der Initiative ist Bundesministerin Manuela Schwesig.

Über 540 Teams haben bisher an den bisher mehr als 180 Literaturquizveranstaltungen in örtlichen Bibliotheken teilgenommen - deutschlandweit wurden so rund 18.000 junge Leserinnen und Leser erreicht. Bei dem Wettbewerb geht es neben allgemeinen Fragen zur Kinder- und Jugendliteratur – von „Pippi Langstrumpf“ über „Das Sams“ bis zu „Harry Potter“ – auch um die kreative Umsetzung eines Lieblingstitels. Für alle Teams gibt es Büchergutscheine zu gewinnen. Joline, Lea und Sam aus Duisburg freuen sich nun zudem auf ihren Einsatz in Frankfurt.

Die nächsten „Wer liest, gewinnt!“-Veranstaltungen finden am 19.11.2014 in Mülheim an der Ruhr und am 26.11.2014 in Oberhausen statt.  Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit für Schulen und Bibliotheken unter: www.wer-liest-gewinnt.org.


Kommentare

Antwort schreiben

Benachrichtige mich per E-Mail bei neuen Kommentaren

Zurück